Aufrufe
vor 2 Jahren

April 2015 - airberlin magazin - Vielfältiges Curaçao

  • Text
  • Azoren
  • Kanaren
  • Inseln
  • Curacao
  • Airberlin
  • Berlin
  • Topbonus
  • Dubrovnik
  • Mallorca
  • Oneworld
Lesen Sie in der aktuellen Ausgabe des airberlin magazins mehr über die Facettenvielfalt Curaçaos, über außergewöhnliche Wanderrouten auf den Kanarischen Inseln und entdecken Sie mit uns Kroatiens Weltkulturerbe, Dubrovnik.

28 Kanarische Inseln

28 Kanarische Inseln Canary Islands airberlin magazin 4 / 2015 Dieter Schulze, Autor „InselTrip Lanzarote“ (Verlag Reise Know-How). Klippenwanderung auf Lanzarote Der Einstieg zu Lanzarotes wohl schönstem Strand, der Playa del Risco, ist nicht leicht zu finden: Biegen Sie – von Máguez kommend – kurz vor Yé (LZ-202, km 3,2) links ab und folgen Sie der Calle Las Rositas in Richtung Mirador del Río. Nach 500 Metern geht es links ab in eine steingepflasterte Piste, die an einer Parkfläche endet. Laufen Sie von dort 300 Meter zum kleinen Aussichtsbalkon und genießen Sie den spektakulären Blick in die Tiefe! Der schmale, von Seitenmauern eingefasste Weg schraubt sich in vielen Kehren an der Abbruchkante des Famara- Massivs abwärts. Atemberaubend ist der Ausblick auf die kleinen Inseln La Graciosa, Alegranza und Montaña Clara. Am Ende erwartet Sie ein goldgelber, 800 Meter langer und fast immer menschenleerer Strand mit türkisfarbenem Wasser – besonders schön und breit bei Ebbe! Dauer: 2:30 Std. einfach Weglänge: 2,3 km einfach Höhenmeter: je 440 m im An- und Abstieg Schwierigkeitsgrad: mittel Ausgangs- und Endpunkt: Parkplatz Las Rositas Hinweis: Badesachen, Proviant und ausreichend Flüssigkeit nicht vergessen! Tipp: Abstecher von der Playa nach Norden zu den Salinas del Rio, den ältesten Salzgärten des Archipels (hin und zurück 3 km). Dieter Schulze, author of “InselTrip Lanzarote” (published by Reise Know-How). A walk along the cliffs on Lanzarote The start of our hike to Lanzarote’s prettiest beach, the Playa del Risco, isn’t easy to find. From Máguez, turn left just before Yé (LZ-202, km 3.2) and follow Calle Las Rositas towards Mirador del Río. After 500 metres, turn left along a stony path that ends at a small car park. From there, walk another 300 metres to the little viewing platform and admire the spectacular view down! The narrow, walled pathway winds its way down the ridge of the Famara Massif in a series of bends. The view out to the small islands of La Graciosa, Alegranza and Montaña Clara is breathtaking. Awaiting you at the end of the hike are 800 metres of golden beach. Virtually always deserted, it is prettiest when the tide is out. Time required: 2 hours 30 minutes one way Distance: 2.3 km one way Elevation difference: 440 metres on both the ascent and the descent Difficulty: Moderate Start and finish: The car park at Las Rositas Note: Don’t forget your swimming things and adequate provisions and fluids. Tip: A detour north from the Playa to see the Salinas del Rio, the archipelago’s oldest salt marshes (a 3 km walk there and back). Photos: mauritius pictures/Alamy, fotolia.de/Hamik/Henry Czauderna, shutterstock.com/Karol Kozlowski, Klaus Wolfsperger/Bergverlag Rother, Sabine Stork/SKR Reisen, Dieter Schulze/Reise Know-how, Irene Börjes/Michael Müller Verlag

airberlin magazin 4 / 2015 29 LA PALMA LANZAROTE TENERIFFA LA GOMERA FUERTEVENTURA EL HIERRO airberlin fliegt mehrmals wöchentlich von deutschen und internationalen Flughäfen zu Zielen auf den Kanarischen Inseln. Alle Infos im Detail unter airberlin.com G R A N CANARIA airberlin flies to destinations on the Canary Islands several times a week from national and international airports. Details of all connections are available at airberlin.com Irene Börjes, Autorin des Wander führers „La Palma“ (Michael Müller Verlag). Drachen baumtour auf La Palma In La Palmas abgelegenem rauen Norden verstecken sich liebliche Landschaften wie die in der Umgebung von Las Tricias. Auf der Plaza von Las Tricias beginnt mein gut zweistündiger Lieblingsweg, der vorbei an Bauernhöfen durch Felder und Blumengärten führt. Im Frühling bezaubern hier Tausende von zartrosa Mandelblüten. Kaum sind sie verblüht, öffnen Wildblumen ihre gelben, blauen, roten und weißen Blütenkelche. Anschließend wird der Pfad schroffer und gibt den Blick frei auf eines der schönsten Exemplare des seltenen Drachenbaums. Später geht es an einem ganzen Drachenbaumhain vorbei. Von hier ist es auch nicht mehr weit zum Ziel der Wanderung, der Schlucht Buracas. In den dortigen Höhlen lebten bereits die Ureinwohner von La Palma, die Benahoares. Irene Börjes, author of the guide “La Palma” (published by Michael Müller). In search of the dragon tree on La Palma La Palma’s isolated, rugged north is home to some beautiful landscapes, such as those around Las Tricias. A good two hours in length, my favourite walk begins on the main square of Las Tricias and takes you past farms, fields and flowering meadows. In the spring, the whole area is awash with the delicate pink hues of the almond blossom. Barely has this disappeared than the wild flowers start to bloom in shades of yellow, blue, red and white. As the path gets more rugged, you will be treated to the sight of one of the most beautiful examples of the rare dragon tree (dracaena). Later on, you pass an entire grove of the species. From here it is not much further to your destination, the Buracas Gorge and the caves that were once home to La Palma’s native people, the Benahoares. Dauer: 2:10 Std. einfach Weglänge: 3,3 km einfach Schwierigkeitsgrad: einfach, auch für Kinder geeignet Start- und Endpunkt: Plaza von Las Tricias Verpflegung: Am Startpunkt gibt es ein Restaurant, auf der Hälfte des Weges das Naturkostrestaurant Café Aloe. Tipp: Besonders reizvoll ist die Wanderung von Januar bis Mai zur Blüte der Mandelbäume und Wildblumen. Time required: 2 hours 10 minutes one way Distance: 3.3 km one way Difficulty: Easy, suitable for children Start and finish: Main square of Las Tricias Refreshments: Restaurant at the start; an organic restaurant called Café Aloe at the halfway point. Tip: The walk is particularly lovely between January and May when the almond trees and wild flowers are in bloom.

airberlin Publikationen

November 2015 airberlin magazin - Halb Haiti folgte meinem Vater nach Miami
Oktober 2015 airberlin magazin - Mal kurz zum Mond
September 2015 airberlin magazin - Ich bin ein Berliner
August 2015 airberlin magazin - Elyas M’Barek
Mai 2015 - airberlin magazin Cosma Shiva Hagen
April 2015 - airberlin magazin - Vielfältiges Curaçao

airberlin Newsletter

Melden Sie sich jetzt für den kostenlosen airberlin Newsletter an und erhalten Sie aktuelle Angebote und Informationen direkt per E-Mail.

Jetzt anmelden und bis zu 20 € sparen

Ansprechpartner

Verlag & Anzeigenmarketing:
Ink
Blackburn House,
Blackburn Road,
NW6 1RZ London
UK

Anzeigenleitung:
Viktoria Hof
+44 [0] 20 76 25 0759
viktoria.hof@ink-global.com
 

Redaktion:
airberlin-redaktion@ink-global.com

airberlin stellt sich vor


Als Deutschlands zweitgrößte Airline ist airberlin weltweit unterwegs und bietet ihren Fluggästen ein dichtes Streckennetz, ein erstklassiges Produkt und eine der jüngsten Flotten Europas.