Aufrufe
vor 1 Jahr

April 2016 airberlin magazin - Wild auf Wasser

  • Text
  • Airberlin
  • Mallorca
  • Berlin
  • Fouquet
  • Bosch
  • Topbonus
  • Oneworld
  • Airways
  • Loryc
  • Etihad

42 EXTREM-SCHWIMMEN /

42 EXTREM-SCHWIMMEN / EUROPA „Es hilft zu wissen, dass den anderen genau so kalt ist. Niemand hält das einfach aus. Einfach niemand“ Wandratsch. „Es ist kälter, als man sich es überhaupt vorstellen kann. Ich versuche mich darauf zu konzentrieren, keine Panik zu bekommen und ruhig zu bleiben.“ Wandratsch erinnert sich an einen Wettkampf, bei dem er während eines 1000-Meter-Rennens nach 700 Metern zu halluzinieren begann. Sein Puls wurde langsamer und er sah riesige Wellen und Boote, die versuchten, ihn seitlich zu rammen. „Ich wusste aber, dass das Unsinn sein musste“, erinnert er sich. „Ich befand mich ja mitten in einem Wettkampf in einer abgegrenzten Bahn. Ich habe keine Ahnung, was da los war.“ Die längste Zeit, die Wandratsch je in frierend kaltem Wasser verbracht hat, sind 22 Minuten. Für verrückt hält er sich deshalb aber noch lange nicht. „Ich habe keine Angst, weil ich nie alleine bin“, sagt er mit Blick auf sein Team, das stets vom Ufer aus auf ihn aufpasst und dafür sorgt, dass er von der Kälte keine Krämpfe bekommt. „Manchmal gehe ich vier oder fünf Mal am Tag in den See bei meinem Haus, damit sich mein Körper besser an das Kältegefühl gewöhnt.“ Es gibt nicht viele Dinge, vor denen Wandratsch sich fürchtet. Doch er hat Angst davor, sich eines Tages keinen neuen Herausforderungen mehr gegenüber zu sehen. Auch darum findet er Eisschwimmen so interessant – es gibt kaum Limits. Das Wasser kann immer noch kälter sein, die Strecke immer noch länger. Mit genügend Willenskraft kann man an jedem Ort der Erde schwimmen. „Ich würde gern in der Antarktis oder am Nordpol bei minus drei Grad schwimmen“, wünscht sich Wandratsch. „Ich kenne jemanden, der einmal 100 Meter weit geschwommen ist, es ist also machbar. Ich würde allerdings mindestens einen Kilometer zurücklegen wollen.“ race. While his heart rate slowed, he imagined there were giant waves and boats trying to crash into him from the sides. “I knew it was nonsense,” he adds. “I was in a marked lane in the midst of an open-air competition. I didn’t know what was going on.” If that gives you nightmares, imagine this – the longest time Wandratsch has spent in zerodegree water is 22 minutes. Is he crazy? “I never get scared because I’m never alone,” he says, adding that his coaching team monitor from the sidelines in case he suffers from cold-induced cramps. “Sometimes I go into the lake near my house four to five times a day. It helps to get the feeling for the cold back into my body.” One thing that scares him, and very few things do, is running out of challenges. Unlike other sports, ice swimming excites him because it has no limitations. The water can never be too cold, the distance never too great, and it’s possible, with enough determination, to swim anywhere on Earth. “I’d love to go to Antarctica or the North Pole and swim at minus three degrees,” he adds. “I know someone who swam 100m, so it’s possible. But I’d have to do 1km at least.” Der Grünsee im Berchtesgadener Land: Kein Hindernis für Wandratsch The Grünsee in the Austrian Alps is barely a challenge for Wandratsch

“It feels better to know that everyone else is cold. No one is OK with it. No one” 43

airberlin Publikationen

November 2015 airberlin magazin - Halb Haiti folgte meinem Vater nach Miami
airberlin
Oktober 2015 airberlin magazin - Mal kurz zum Mond
airberlin
September 2015 airberlin magazin - Ich bin ein Berliner
airberlin
August 2015 airberlin magazin - Elyas M’Barek
airberlin
Mai 2015 - airberlin magazin Cosma Shiva Hagen
airberlin
April 2015 - airberlin magazin - Vielfältiges Curaçao
airberlin

airberlin Newsletter

Melden Sie sich jetzt für den kostenlosen airberlin Newsletter an und erhalten Sie aktuelle Angebote und Informationen direkt per E-Mail.

Jetzt anmelden und bis zu 20 € sparen

Ansprechpartner

Verlag & Anzeigenmarketing:
Ink
Blackburn House,
Blackburn Road,
NW6 1RZ London
UK

Anzeigenleitung:
Viktoria Hof
+44 [0] 20 76 25 0759
viktoria.hof@ink-global.com
 

Redaktion:
airberlin-redaktion@ink-global.com

airberlin stellt sich vor


Als Deutschlands zweitgrößte Airline ist airberlin weltweit unterwegs und bietet ihren Fluggästen ein dichtes Streckennetz, ein erstklassiges Produkt und eine der jüngsten Flotten Europas.