Aufrufe
vor 1 Jahr

April 2016 airberlin magazin - Wild auf Wasser

  • Text
  • Airberlin
  • Mallorca
  • Berlin
  • Fouquet
  • Bosch
  • Topbonus
  • Oneworld
  • Airways
  • Loryc
  • Etihad

46

46 Wilder Die Wildwasserschwimmerin Von Raphaela Titus’ jugendlichem Aussehen darf man sich keinesfalls täuschen lassen – die 18-Jährige ist alles andere als zartbesaitet. Die erste große Herausforderung, die die Kulmbacherin auf sich nahm, war ein zwei Kilometer langes Wettschwimmen in einem der wildesten Flüsse Österreichs. „Das war schon ziemlich heftig“, sagt sie über die Internationalen Deutschen Meisterschaften im Wildwasserschwimmen in Roppen/ Tirol. „Am Ziel konnte ich nicht aufhören zu lachen. Ich fühlte mich so großartig.“ Als Wildwasserschwimmer komme es weniger auf Kraft und Geschwindigkeit an, erklärt Titus. Viel wichtiger sei es, den Fluss zu lesen und seine Kraft für sich zu nutzen. „Man hat nur einen Neoprenanzug und einen Helm. Man muss an der Oberfläche bleiben, sonst gerät man unter die Wellen und kann nicht mehr atmen.“ Auch die Tatsache, dass die Wassertemperatur nur zwölf Grad beträgt, stört Titus nicht weiter – sie ist an Herausforderungen gewöhnt. Im vergangenen Jahr nahm sie an einem 24-Kilometer-Schwimmen innerhalb von 24 Stunden teil, das um drei Uhr morgens losging. Als nächstes steht ihr Abitur an, danach will sie entweder den Ärmelkanal oder den Bodensee durchschwimmen, vielleicht auch beides. Wilder The body rafter Don’t let Raphaela Titus’ fresh-faced teenage looks deceive you. She is not a girl for short cuts. The first major swimming challenge the 18-yearold from Kulmbach undertook was a 2km-long whitewater swim along a pummelling stretch of one of the wildest freshwater rivers in Austria. “It was pretty full-on,” she says of the International German Whitewater Championships held in Roppen, Tyrol. “But when I finished I couldn’t stop laughing, it was such a great feeling.” The skill to wild water swimming, says Titus, comes not through brute strength and speed, but is about understanding the river’s flow and how to harness its power. “You only have a wetsuit and a helmet, so it’s key to stay buoyant, otherwise the waves wash over you and you can’t breathe.” That the water is 12 degrees is no matter either as the Bavarian is used to these extra pressures. Last year, she undertook a 24km–24-hour swimming challenge, which saw her start at 3am. Next up, after she graduates, is an attempt to either swim across the English Channel or the Bodensee. She’s not sure which yet. Maybe both. Ist erst 18 Jahre alt, und traut sich trotzdem in wildeste Gewässer: Raphaela Titus She’s only 18 years old, yet doesn’t shy away from the wildest waters: Raphaela Titus „Man hat nur einen Neoprenanzug und einen Helm. Man muss an der Oberfläche bleiben, sonst gerät man unter die Wellen und kann nicht mehr atmen“ “You only have a wetsuit and a helmet, so it’s key to stay buoyant, otherwise the waves wash over you and you can’t breathe”

EXTREM-SCHWIMMEN / EUROPA 47

airberlin Publikationen

November 2015 airberlin magazin - Halb Haiti folgte meinem Vater nach Miami
airberlin
Oktober 2015 airberlin magazin - Mal kurz zum Mond
airberlin
September 2015 airberlin magazin - Ich bin ein Berliner
airberlin
August 2015 airberlin magazin - Elyas M’Barek
airberlin
Mai 2015 - airberlin magazin Cosma Shiva Hagen
airberlin
April 2015 - airberlin magazin - Vielfältiges Curaçao
airberlin

airberlin Newsletter

Melden Sie sich jetzt für den kostenlosen airberlin Newsletter an und erhalten Sie aktuelle Angebote und Informationen direkt per E-Mail.

Jetzt anmelden und bis zu 20 € sparen

Ansprechpartner

Verlag & Anzeigenmarketing:
Ink
Blackburn House,
Blackburn Road,
NW6 1RZ London
UK

Anzeigenleitung:
Viktoria Hof
+44 [0] 20 76 25 0759
viktoria.hof@ink-global.com
 

Redaktion:
airberlin-redaktion@ink-global.com

airberlin stellt sich vor


Als Deutschlands zweitgrößte Airline ist airberlin weltweit unterwegs und bietet ihren Fluggästen ein dichtes Streckennetz, ein erstklassiges Produkt und eine der jüngsten Flotten Europas.