Aufrufe
vor 11 Monaten

August 2016 airberlin magazin - Der letzte Schrei

  • Text
  • Gourmet
  • Class
  • Sitzplatz
  • Mobile
  • Entertainment
  • Langstrecke
  • Alitalia
  • Apple
  • Petersburg
  • Tourismus
  • Robinson
  • Dog
  • Miami
  • Mallorca
  • Halbmarathon
  • Jersey
  • Topbonus
  • Airberlin
airberlin topbonus

Der

Der Kiez Einheimische und ihre Lieblingsviertel / In my hood Andere spielen Monopoly, Giambattista Comes (45) wohnt in Monopoli. Er besitzt weder das Elektrizitätswerk und einen Bahnhof gibt es in Monopoli auch nicht. Trotzdem ist der Locations- und Eventmanager viel unterwegs auf den Schloss- und Parkstraßen der Welt. Aber nirgendwo schmeckt der Fisch so gut wie in dieser Hafenstadt südlich von Bari PORTO VECCHIO While some people play Monopoly, Giambattista Comes lives there. Unlike the board game, the harbour town of Monopoli, south of Bari, doesn’t have a Mayfair or even a train station. It does, the 45-year-old locations and events manager ensures us, have the tastiest fish in the world, though. We join him for a stroll around his hometown TEXT UND FOTOGRAFIE BARBARA ESSER 5 Uhr Der frühe Fischer... Das frühe Aufstehen kostet Überwindung. Mein Bruder Antonio ist Fischer und nimmt mich manchmal mit auf Fang. Wir tuckern im Halbdunklen aus dem alten Hafenbecken von Porto Vecchio hinaus aufs Meer und holen seine Netze ein, voll mit Doraden, ANTONIO Drachenkopf-Fischen, Sepia und Rotbarben. Die Küche Apuliens ist auf Fisch und Meeresfrüchte fixiert – und ich bin es auch. Kurz vor halb sechs taucht die Sonne aus dem Wasser und vergoldet die Stadtkulisse. 5am The early fisherman... Getting up this early is an effort. My brother Antonio is a fisherman and he sometimes takes me out with him. We chug out of Porto Vecchio’s old harbour in half-darkness to bring in his nets. From sea bream and scorpion fish to cuttlefish and red mullet: Apulia’s cuisine has a strong focus on fish and seafood. It happens to be my focus too. The sun rises above the water just before 5.30am, giving Monopoli a golden glow.

DER KIEZ / MONOPOLI 27 10 Uhr Abtauchen Der Stadtstrand an der Cala Porta Vecchia ist meine Badewanne und nur zwei Gehminuten von meiner Haustür entfernt. Als Kind habe ich hier abends auf dem nassen Sand Fußball gespielt, heute mache ich Kopfsprung von einem der seitlichen Felsen. Man muss nur aufpassen, dass man keiner der älteren Damen, die hier morgens wie Statuen auf den Steinen sitzen, ihren Stammplatz streitig macht – die protestieren dann recht lautstark. Ich schwimme zu einer kleinen Felseninsel. Mir gibt das Meer Energie, vielleicht weil ich Fischersohn bin. 10am Time for a dip The city beach at Cala Porta Vecchia is my very own bathtub just two minutes’ walk from my front door. I used to play football on the damp sand here when I was a child. Nowadays, I dive from one of the adjacent rocks. You just need to be very careful not to disturb the group of elderly ladies who sit here on the rocks like statues in the mornings. There will be trouble if you do. I swim out to a rocky islet and gaze at the town wall with its canons. The sea energises me, maybe because I’m a fisherman’s son. BARUMBA CAFÈ 9 Uhr Altstadtgespräche Der Cappuccino von Barrista Vito im Barumba Cafè schmeckt nach so früh getaner Arbeit gleich noch besser. Dazu ein verdientes Cornetto mit Vanillecreme. Wir sitzen an der Piazza Garibaldi, dem Kommunikationszentrum in der Altstadt von Monopoli. Hier spielt sich das gesellschaftliche Leben ab. Cafés und Restaurants säumen den Platz, die Morgensonne wärmt das Pflaster, Oleanderbäume duften. Für mich ist der Platz Büro und Wohnzimmer in einem. „Der Stadtstrand an der Cala Porta Vecchia ist meine Badewanne. Mir verleiht das Meer Energie“ “The beach at Cala Porta Vecchia is my very own bathtub just two minutes from my front door” 9am Square route The Barumba Cafè’s cappuccino made by Vito, the barista, tastes even better after all that early work. We also have a well-earned cornetto with vanilla cream and sit by Piazza Garibaldi, the focal point of Monopoli’s old town. The local social life revolves around this square, which is lined with cafés and restaurants. Morning sunshine warms the pavement and oleander trees scent the air. This spot is my office and living room in one. CALA PORTA VECCHIA BALKONIEN

airberlin Publikationen

November 2015 airberlin magazin - Halb Haiti folgte meinem Vater nach Miami
airberlin
Oktober 2015 airberlin magazin - Mal kurz zum Mond
airberlin
September 2015 airberlin magazin - Ich bin ein Berliner
airberlin
August 2015 airberlin magazin - Elyas M’Barek
airberlin
Mai 2015 - airberlin magazin Cosma Shiva Hagen
airberlin
April 2015 - airberlin magazin - Vielfältiges Curaçao
airberlin

airberlin Newsletter

Melden Sie sich jetzt für den kostenlosen airberlin Newsletter an und erhalten Sie aktuelle Angebote und Informationen direkt per E-Mail.

Jetzt anmelden und bis zu 20 € sparen

Ansprechpartner

Verlag & Anzeigenmarketing:
Ink
Blackburn House,
Blackburn Road,
NW6 1RZ London
UK

Anzeigenleitung:
Viktoria Hof
+44 [0] 20 76 25 0759
viktoria.hof@ink-global.com
 

Redaktion:
airberlin-redaktion@ink-global.com

airberlin stellt sich vor


Als Deutschlands zweitgrößte Airline ist airberlin weltweit unterwegs und bietet ihren Fluggästen ein dichtes Streckennetz, ein erstklassiges Produkt und eine der jüngsten Flotten Europas.