Aufrufe
vor 10 Monaten

Der Herr der Schlüssel_Mai_2017

  • Text
  • Airberlin
  • Oneworld
  • Berlin
  • Topbonus
  • Crea
  • Mobile
  • Montauk
  • Airlines
  • Dorf
  • Stockholm

46 SCHLÜSSELWÄRTER /

46 SCHLÜSSELWÄRTER / ROM sammlungsort für die Konklave, die geheime Papstwahl durch die Kardinäle. Unterhalb der Gemäldegalerie des Vatikan-Museums hängt ein vier Meter hoher flämischer Wandteppich in einem hell erleuchteten Raum. Er wurde 1537 in Brüssel gewebt, zeigt die Marienkrönung und ist einer von 300 Wandteppichen in der vatikanischen Sammlung. Mit einer winzigen Nadel repariert die Restauratorin Laura Pace Morino geduldig kleinste Fäden, die sich aus dem Meisterstück gelöst haben. „Für mich ist das hier mehr als eine Arbeit – es ist eine Leidenschaft“, sagt sie. Zusammen mit anderen hochqualifizierten Näherinnen verbringt sie manchmal Jahre mit der Reparatur jahrhundertealter Tapisserien. „Allein unsere Recherche dauert bis zu einem Jahr“, sagt Chiara Pavan, Leiterin des Tapisserielabors. „Als erstes fotografieren wir die gesamte Oberfläche eines Stücks, besonders die beschädigten Stellen. Dann ermitteln wir den Erhaltungszustand und finden heraus, welche Materialien verwendet wurden.“ Neben ihrer Expertise im Nähen nutzt Pavans Team seltene Färbemittel und subtile Reinigungstechniken. Bewegt werden die kostbaren Gewebe ausschließlich mithilfe spezieller elektrischer Vorrichtungen. Nichts wird dem Zufall überlassen. „Trotzdem können wir nicht jedes Werk rechtzeitig retten“, sagt Pavan. Unweit des Tapisserielabors setzt ein weiteres Expertenteam in einer kleinen Werkstatt wertvolle Gegenstände aus der ethnologischen Sammlung der Museen instand, die aus Asien, Ozeanien und Amerika stammen. Chinesische Lackkunst, Kopfschmuck aus dem Amazonasgebiet und Kanus „Allein unsere Recherche dauert manchmal ein Jahr“ “Our research alone can take up to a year” specialised seamstresses can spend years restoring a centuries-old tapestry like the famous ones modelled on designs by Renaissance master Raphael before his death in 1520. “Our research alone can take a year,” says Chiara Pavan, the director of the tapestry laboratory. “The first thing we do is photograph the whole surface of a work with particular attention to the damage, then we do studio graphics to check the state of conservation and the materials that were used.” Apart from their sewing expertise, the all-female unit uses specialised dyes, subtle cleaning techniques and electrical grids and pulleys to move the textiles. Nothing is left to chance. “We do not always get there in time to save these art works,” says Pavan. “But we do everything we can.” Tucked away in a workshop nearby is another team of experts who are working to restore precious items from the museums’ ethnological collection drawn from Asia, Oceania and the Americas. Chinese lacquers, Amazonian headdresses and Polynesian canoes present new challenges for the experts. Paper, ceramics, > feathers and fibres are less familiar materials > Von links: Crea auf der Scala Simonetti; Stefania Passerin (links) und Flavia Serena di Lapigio arbeiten in der Werkstatt für Völkerkunde From left: Crea at the Scala Simonetti; Stefania Passerin (left) and Flavia Serena di Lapigio in the workshop

Das Klassikportal für Ihren Musikgenuss

airberlin Publikationen

November 2015 airberlin magazin - Halb Haiti folgte meinem Vater nach Miami
Oktober 2015 airberlin magazin - Mal kurz zum Mond
September 2015 airberlin magazin - Ich bin ein Berliner
August 2015 airberlin magazin - Elyas M’Barek
Mai 2015 - airberlin magazin Cosma Shiva Hagen
April 2015 - airberlin magazin - Vielfältiges Curaçao

airberlin Newsletter

Melden Sie sich jetzt für den kostenlosen airberlin Newsletter an und erhalten Sie aktuelle Angebote und Informationen direkt per E-Mail.

Jetzt anmelden und bis zu 20 € sparen

Ansprechpartner

Verlag & Anzeigenmarketing:
Ink
Blackburn House,
Blackburn Road,
NW6 1RZ London
UK

Anzeigenleitung:
Viktoria Hof
+44 [0] 20 76 25 0759
viktoria.hof@ink-global.com
 

Redaktion:
airberlin-redaktion@ink-global.com

airberlin stellt sich vor


Als Deutschlands zweitgrößte Airline ist airberlin weltweit unterwegs und bietet ihren Fluggästen ein dichtes Streckennetz, ein erstklassiges Produkt und eine der jüngsten Flotten Europas.