Aufrufe
vor 1 Jahr

Januar 2016 airberlin magazin - Natürlich grün

  • Text
  • Airberlin
  • Larimar
  • Topbonus
  • Hierro
  • Oneworld
  • Airlines
  • Berlin
  • Flights
  • Gates
  • Terminal

38 KANAREN / EL HIERRO

38 KANAREN / EL HIERRO “IT IS BRANDED ON HERE,” Alberto Castañeda Quintero says as he points to his forehead. The date the 29-year-old engineer will never forget is 8 August 2015, the first time energy supply on his island, El Hierro, was 100% renewable. Playing a crucial role in reaching that landmark was the Gorona del Viento power plant, where Quintero works. It is the island’s flagship green project that has put this forgotten corner of the Canaries on the map. The plant’s wind turbines produce electricity that is not only fed directly into the grid, but also pumps water up to a mountain reservoir. In the absence of wind, the power plant still generates energy from the water running back down the mountain. When Quintero got the offer to join Gorona del Viento, he jumped at the chance. “What we are doing here is a world first. I’m doing my absolute dream job,” he enthuses. The island community of El Hierro has a 60% stake in the EU subsidised power plant. Residents pay the same price than before for their electricity and surplus revenue is used, among other things, for school outings. “We give the power to the people,” says Quintero. The islanders have Tomás „ES IST HIER OBEN EINGEBRANNT.“ Alberto Castañeda Quintero zeigt auf seine Stirn. Der 8. August 2015 ist ein Datum, das der 29-jährige Ingenieur nie vergessen wird. Zum ersten Mal lief die Insel zu 100 Prozent mit erneuerbarer Energie. Das Kraftwerk Gorona del Viento ist das grüne Vorzeige-Projekt von El Hierro, das der „vergessenen“ Insel am südwestlichsten Punkt der Kanaren zuletzt Aufmerksamkeit in den internationalen Medien bescherte: Windräder produzieren Strom, der nicht nur direkt ins Netz eingespeist wird, sondern gleichzeitig Wasser in ein Becken auf dem Berg pumpt. Wenn es nicht windig genug ist, generiert das Kraftwerk Energie, indem das Wasser vom Berg wieder hinunterläuft. Als Quintero das Angebot bekam, an Gorona del Viento mitzuwirken, musste er nicht lange überlegen. Er strahlt. „Was wir hier machen ist weltweit einmalig. Ich arbeite in meinem absoluten Traumjob.“ Vorherige Seite: Ein einsames Auto fährt durch El Hierros Nacht Links: Die vom Wind gebogenen Wacholderbäume wachsen nur hier Rechts: An windstillen Tagen fließt hier Wasser vom Berg hinab Rechte Seite: Quintero hat seinen Traumjob bei Gorona del Viento Previous page: A lone car snakes through the El Hierro countryside Top Left: Juniper trees sculpted by the wind Above: Hydroelectricty weirs are used to generate power Opposite page: Engineer Alberto Quintero at Gorona del Viento

39 „Die Energie gehört den Menschen“ “We give the power to the people”

airberlin Publikationen

November 2015 airberlin magazin - Halb Haiti folgte meinem Vater nach Miami
airberlin
Oktober 2015 airberlin magazin - Mal kurz zum Mond
airberlin
September 2015 airberlin magazin - Ich bin ein Berliner
airberlin
August 2015 airberlin magazin - Elyas M’Barek
airberlin
Mai 2015 - airberlin magazin Cosma Shiva Hagen
airberlin
April 2015 - airberlin magazin - Vielfältiges Curaçao
airberlin

airberlin Newsletter

Melden Sie sich jetzt für den kostenlosen airberlin Newsletter an und erhalten Sie aktuelle Angebote und Informationen direkt per E-Mail.

Jetzt anmelden und bis zu 20 € sparen

Ansprechpartner

Verlag & Anzeigenmarketing:
Ink
Blackburn House,
Blackburn Road,
NW6 1RZ London
UK

Anzeigenleitung:
Viktoria Hof
+44 [0] 20 76 25 0759
viktoria.hof@ink-global.com
 

Redaktion:
airberlin-redaktion@ink-global.com

airberlin stellt sich vor


Als Deutschlands zweitgrößte Airline ist airberlin weltweit unterwegs und bietet ihren Fluggästen ein dichtes Streckennetz, ein erstklassiges Produkt und eine der jüngsten Flotten Europas.