Aufrufe
vor 1 Jahr

März 2016 airberlin magazin - Berlin vs. New York

  • Text
  • Airberlin
  • Berlin
  • Mars
  • Airways
  • Etihad
  • Topbonus
  • Oneworld
  • Airlines
  • Gates
  • Flights

46 02:30 24 STUNDEN /

46 02:30 24 STUNDEN / BERLIN & NEW YORK 04:30 Salon zur wilden Renate, Alt-Stralau Das hier ist ein Spielplatz für Erwachsene. Ich liebe Clubs, in denen du dich einfach im Rausch verlieren und ganz loslassen kannst. Auch, weil keine Kameras erlaubt sind. (Wer das ignoriert, fliegt raus. Im Berghain haben sie mir sogar Sticker auf die Linsen geklebt.) Niemand beobachtet, was du so tust – so befreiend. Hier lerne ich einen Typen kennen, und unterhalte mich mit ihm über internationale Beziehungen. Total erfrischend, so mitten auf der Techno-Tanzfläche. This is an adult playpen. I love clubs you can get lost and dizzy in and fully let go. There being no cameras is essential to that experience. You’ll get thrown out if you ignore that. At Berghain they even put a sticker on your camera lens. I have a chat about international relations with some guy. It’s so refreshing to connect with someone with similar interests in the middle of a techno dance floor. Berghain, Am Wriezener Bahnhof In New York gilt das Berghain als heiliger Tempel, in den jeder Techno-Fan einmal pilgern muss. Obwohl ich dem Hype glaube, will ich es selbst herausfinden. Ich bin ein bisschen nervös, dass ich nicht reinkomme. Das ist aber kein Problem: Ich schiebe das natürlich darauf, dass die Türsteher gewittert haben, wie cool ich bin. Nein, im Ernst: Solange es keine große Gruppe überheblicher Party-Jungs ist, sollte man reinkommen. Ich hab jetzt auf jeden Fall einen Stempel und kann später wiederkommen. In New York, Berghain is treated like a holy temple any self-respecting techno-head has to visit. I have no doubt about it living up to the hype, I’m just eager to experience it for myself. I’m nervous about being rejected from the line but I’m not. I want to put this down to them sensing how cool I am but let’s be real – as long as you’re not a bunch of straight, overbearing white dudes, you should be okay. I have a stamp now, so I’ll come back later. Homemade Dumpling, Lower East Side Na gut, ein paar chinesische Maultaschen gehen vielleicht doch noch rein. Frankie sagt, es seien die Besten der Stadt. „Stimmt das?”, frage ich Ray, den Zahnhygieniker, mit dem ich einen Tisch teile. Er arbeitet schon seit 16 Jahren in der Gegend und kommt etwa zwei Mal pro Woche hierher. „Ja, mittags steht hier immer eine richtig lange Schlange bis nach draußen.” Wir geraten in ein kurzes Gespräch über Obamacare wenden uns dann wieder unseren Maultaschen zu. Die sind dafür wirklich extrem lecker. Und kosten nur drei Dollar! OK, so I can maybe fit in a couple of Chinese dumplings. Frankie says they’re the best in the city. “Is that right?” I ask Ray, a dental hygienist I share a table with. He’s worked in the area for 16 years and comes here around twice a week. “Yeah, at lunchtime there’s always a really long line here.” We get into a brief discussion about Obamacare before turning back to our dumplings. They really are extremely tasty. And just ! 20:00 21:00 22:00 Subway zurück nach Brooklyn Geile Dudes breakdancen an den Haltestangen. Das gibt’s in der Berliner U-Bahn nicht. You wouldn’t see guys doing back flips and break dancing on the poles in Berlin subway carriages. Cool dudes. Bodega, Williamsburg Ich brauche Bier und gehe in einen Laden an der Ecke, der mir ähnlich wie ein Späti vorkommt. Dort lerne ich David kennen, der mir erklärt, dass diese Läden Bodegas heißen, und dass er mit dem Verkäufer auf Spanisch redet, weil er dann das Bier billiger kriegt. I need a beer so I go to a corner shop that looks like a Berlin convenience store. I meet David there, who tells me these shops are called bodegas and he talks Spanish with the sales assistants because he gets his beer cheaper.

Markthalle 9, Eisenbahnstraße Streetfood satt gibt es hier. Michal hat die Austern empfohlen. Ich hab aber keinen Hunger, deshalb belasse ich es beim Leute beobachten. Wow, some cool streetfood here. Michal recommends the oysters, but I’m not hungry so I stick to people-watching. 47 Berghain Zurück zum Berghain. Der Club ist jede Wartezeit wert. Die Musik ist top, die Anlage sorgt für den perfekten Sound. Hier vergisst man die Zeit und kann einfach verschwinden. Nachdem ich jetzt drei Clubs gesehen habe, muss ich sagen: Viel zu wenige Frauen hinter den Tellern! I head back to Berghain. The club is definitely worth the wait. The music is the best and the system ensures the sound is perfect. You forget the time here and you can just disappear. After seeing three clubs I have to say, though, there are far too few women at the turntables. 11:30 12:30 08:00 Spree Berghain – es war wow! Von dort zum Spreeufer ist es nicht weit. Ich laufe rüber für einen kleinen Spaziergang. Bringt mich nach der ganzen Feierei gut wieder runter. Gegen die Müdigkeit gönne ich mir im Späti noch eine Club Mate. Die Spätis sind großartig. Berghain was – wow! It’s not far from the Spree riverbank. I walk over there for a stroll which chills me out after all the partying. I buy another Club-Mate at a convenience store to combat tiredness. The convenience stores are great. 00:00 Bossa Nova Civic Club Dunkel hier. Flamingo-Cocktail mit Wassermelonensaft schmeckt lecker. Musik ist richtig gut. Eigentlich würde ich noch ein bisschen hier bleiben und weiter mit Fremden tanzen, aber inzwischen hab ich die Adresse für die geheime Loft-Party per Email bekommen und kann meine Neugier nicht mehr im Zaum halten. It’s dark here. Flamingo cocktail with watermelon juice tastes good. The music is great as well. I’d like to stay here a while and keep dancing with strangers, but I’ve now got the address for a secret loft party by email and can’t contain my curiosity any longer. 04:00 Secret Loft Party, Williamsburg Man würde nicht vermuten, dass sich hinter dieser Tür eine Party abspielt. Lauter Techno und freakige Leute – hier gefällt es mir. Ein halbes Bein hängt von der Decke und in der Ecke steht ein Glow-In- The-Dark-Krippenspiel. Eigentlich bin ich ein Partymonster: Ich könnte hier bis 10 Uhr raven, wenn ich nicht so müde vom vielen Rumlaufen wäre. New York ist eben einfach größer als Berlin. Danke, NYC. Hab mich in dich verrückte Stadt verliebt! Werde sehr bald wiederkommen. You’d never guess a party was happening behind this door. With its loud techno and freaky people, I like it here. Half a leg hangs from the ceiling and there’s a glow-in-the-dark nativity scene in the corner. I’m usually a party animal, I could rave here until 10am if I wasn’t so tired from all the walking. New York is simply bigger than Berlin. Thanks, NYC. I’ve fallen in love with you, you crazy city. I’ll be back soon.

airberlin Publikationen

November 2015 airberlin magazin - Halb Haiti folgte meinem Vater nach Miami
Oktober 2015 airberlin magazin - Mal kurz zum Mond
September 2015 airberlin magazin - Ich bin ein Berliner
August 2015 airberlin magazin - Elyas M’Barek
Mai 2015 - airberlin magazin Cosma Shiva Hagen
April 2015 - airberlin magazin - Vielfältiges Curaçao

airberlin Newsletter

Melden Sie sich jetzt für den kostenlosen airberlin Newsletter an und erhalten Sie aktuelle Angebote und Informationen direkt per E-Mail.

Jetzt anmelden und bis zu 20 € sparen

Ansprechpartner

Verlag & Anzeigenmarketing:
Ink
Blackburn House,
Blackburn Road,
NW6 1RZ London
UK

Anzeigenleitung:
Viktoria Hof
+44 [0] 20 76 25 0759
viktoria.hof@ink-global.com
 

Redaktion:
airberlin-redaktion@ink-global.com

airberlin stellt sich vor


Als Deutschlands zweitgrößte Airline ist airberlin weltweit unterwegs und bietet ihren Fluggästen ein dichtes Streckennetz, ein erstklassiges Produkt und eine der jüngsten Flotten Europas.