Aufrufe
vor 9 Monaten

November 2016 airberlin magazin - Echt spitze

  • Text
  • Australien
  • Indien
  • Schweiz
  • Miami
  • Weihnachtsmarkt
  • Airberlin
  • Spanien
  • Winter
  • Berlin
  • Mallorca
  • Lanzarote
  • Innsbruck

Der Promi Unser VIP des

Der Promi Unser VIP des Monats / Hot right now EMMA THOMPSON Die britische Schauspielerin Emma Thompson (57) hat nicht nur einen Oskar für ihre Rolle in Wiedersehen in Howards End sondern auch für ihr Drehbuch von Sinn und Sinnlichkeit bekommen. Jetzt ist sie als Widerstandskämpferin in Jeder stirbt für sich allein in den Kinos British actress and writer Emma Thompson (57) won her first Oscar for her role in Howards End and her second for the screenplay of Sense and Sensibility. The multitalented Thompson is now appearing in cinemas as a resistance fighter in Alone in Berlin ILLUSTRATION VON MATTHEW LAZNICKA INTERVIEW VON DIETER OSSWALD Jeder stirbt für sich allein ist ab 17. November in den Kinos / Alone in Berlin will be in cinemas from 17 November Was hat Sie an dieser Geschichte über den deutschen Widerstand im zweiten Weltkrieg interessiert? Einfach alles: Ich kannte den Roman von Hans Fallada seit langem. Diese Epoche der Geschichte fand ich schon immer spannend. Sie hatte große Auswirkungen auf meine Generation. Ich wuchs auf mit Filmen, die uns ständig erzählten, wie böse die Deutschen gewesen sind. Das war wie eine Art Gehirnwäsche, aus der ich mich erst so mit Anfang 20 befreite und mich dann intensiv mit dieser Zeit beschäftigte und mir ein besseres Bild verschaffte. What attracted you to this story of German resistance in the Nazi era? Everything about it. I’d long been familiar with the Hans Fallada novel and I’ve always been intrigued by this period of history. It had a big impact on my generation. I grew up with films that constantly told us how evil the Germans were. It was a kind of brainwashing that I only got rid of in my early 20s. I later read up on the period very intensively and developed a broader view. Was hat Sie an der britischen Geschichtsschreibung gestört? Es gab ja durchaus auch britischen Faschismus, was wir mit dem Film Was vom Tage übrig blieb gezeigt haben. Wir neigen dazu, Dinge zu mythologisieren und Geschichte in schwarz und weiß darzustellen, weil wir uns da schnell bequem einrichten können. Doch es gibt eben auch die Grautöne dazwischen. What disturbed you about the British version of history? There was definitely British fascism too, which we showed in the film The Remains of the Day. We tend to mythologise things and tell stories in black and white because it’s an easy way for us to grasp things quickly. But there are also shades of grey. Wie sieht die Vorbereitung für solch eine Rolle bei Ihnen aus? Man liest viel und schaut sich Dokumentationen über diese Zeit an, um ein Gespür zu bekommen, wie die Menschen damals ausgesehen und sich bewegt haben. Es ist aber auch eine ganz universelle Geschichte über Menschen, die Mut zum Widerstand haben. How do you prepare for this kind of role? You read a lot and watch documentaries about the period so as to get a feel for the way people looked and moved back then. But it’s also a very universal story about people having the courage to take a stand. Wie hätten Sie sich in der Lage verhalten, in der die Frau ist, die Sie spielen? Darüber habe ich mir bei der Vorbereitung tatsächlich Gedanken gemacht. Ich bin jemand, der gern offen seine Meinung äußert, was mir oft negative Kritik eingebracht hat. Ich fühlte mich bisweilen ziemlich allein und sehr angegriffen. All das ist jedoch etwas völlig anderes als für seine Meinung mit dem Tode bedroht zu werden. Ich kann wirklich nicht sagen, wie mutig ich gewesen wäre. >

airberlin Publikationen

November 2015 airberlin magazin - Halb Haiti folgte meinem Vater nach Miami
Oktober 2015 airberlin magazin - Mal kurz zum Mond
September 2015 airberlin magazin - Ich bin ein Berliner
August 2015 airberlin magazin - Elyas M’Barek
Mai 2015 - airberlin magazin Cosma Shiva Hagen
April 2015 - airberlin magazin - Vielfältiges Curaçao

airberlin Newsletter

Melden Sie sich jetzt für den kostenlosen airberlin Newsletter an und erhalten Sie aktuelle Angebote und Informationen direkt per E-Mail.

Jetzt anmelden und bis zu 20 € sparen

Ansprechpartner

Verlag & Anzeigenmarketing:
Ink
Blackburn House,
Blackburn Road,
NW6 1RZ London
UK

Anzeigenleitung:
Viktoria Hof
+44 [0] 20 76 25 0759
viktoria.hof@ink-global.com
 

Redaktion:
airberlin-redaktion@ink-global.com

airberlin stellt sich vor


Als Deutschlands zweitgrößte Airline ist airberlin weltweit unterwegs und bietet ihren Fluggästen ein dichtes Streckennetz, ein erstklassiges Produkt und eine der jüngsten Flotten Europas.